Fall
design by

Mein sinnloses Gelabere geht in die zweite Runde

Menschen ändern sich nicht, sie lernen nur, ihre Macken besser zu verbergen.“

Wie ich diesen Satz mag.


Ich kann dann also doch ein paar Worte über mich fallen lassen. Ich bin im Prinzip wie jeder Mensch auch. Ich atme, esse, trinke, schlafe und so weiter. Ich habe nur andere Macken als der Rest. Das macht mich zu etwas besonderem. Ich kann meine Macken nicht verschwinden lassen, aber ich kann an ihnen arbeiten.

Na ja. Ich bin erst fünfzehn, ich muss erst einmal die Pubertät überstehen und dann sehe ich weiter.

Viele sagen mir, dass ich oftmals denke, ich wäre schon erwachsen. Dabei finde ich eigentlich, dass ich das nicht so sehe. Vielleicht fällt es mir nur nicht so auf.

Ich kann auch mein Äußeres beschreiben. Ich hab Locken und – Wuhu! - ich mag sie. Ich hab blaue Augen, die mag ich auch. Meine Nase ist mir etwas zu fett, aber drauf geschissen. Ich bin recht klein. Vielleicht gerade mal 1,67 Meter.

Und auch wenn es viele denken.. Nein, meine Lieblingsfarbe ist nicht schwarz, auch wenn ich schwarz mag, meine Lieblingsfarbe ist grün. Ich bin auch keine Metallerin, auch wenn ich gerne mal Metal höre. Ich weigere mich immer, mich in Szenen zu stecken. Diese Vorurteile kotzen mich an. Emos sollen weinerlich sein und sich ritzen. Komisch, dass die Emos, die ich kenne, so ziemlich die größten Partymenschen sind, die ich jemals erlebt habe. Und Hopper sind auch nicht gleich dumm.

Vorurteile sind was für die Menschen, die sich nicht trauen, selber ein Bild über den jeweiligen Menschen zu machen. Warum ihn kennen lernen, wenn ich ihn doch gleich in eine Schublade stecken kann?


Was mich aber richtig aufregt, ist dieses 'Brudah'-Gelabere. Kleine Kinder, die sich vielleicht gerade erst einmal ein paar Minuten kennen und sich sympathisch finden, nennen sich gleich Bruder. Verdammt, NEIN! Ein Bruder ist was ganz Besonderes. Zu einem Bruder hat man eine ganz besondere Bindung. Mit ihm kann man lachen, weinen, streiten und sonst noch alles. Für mich ist mein Bruder der wichtigste Mensch überhaupt. Und wenn ich dann andere sehe, die einfach irgendwelche Leute gleich Bruder nennen, könnte ich ausrasten.


Oder diese ewigen Abkürzungen. BF. Verdammt, das heißt einfach nur beste Freundin. Oder ildüanwly<3. Wenn man das unbedingt einem mitteilen will, dann kann man das ja schon ausschreiben. Abgekürzt verliert das alles in meinen Augen an Bedeutung. Als wäre es nichts besonderes, klatscht man es den Leuten hin.

Selbst wenn man die Person nicht leiden kann schreibt man, wenn auch nur aus reiner Höflichkeit, hdl drunter. Wenn ich eine Person nicht leiden kann, dann brauch ich ihr auch nicht in den Arsch zu kriechen! Und wenn ich diese Person nicht kenne, sollte ich sie erst einmal kennen lernen, bevor ich ihr sage, ich hätte sie lieb.


Als ich klein war und jemand älteres getroffen habe, hatte ich Respekt. Ehrlich. Aber schon ein paar Jahre später waren die Erstklässler rotzfrech zu mir. Ich hätte das nicht getan. Ich würde auch keine älteren Leute anpöbeln. Aber na ja, ältere Leute motzen ja auch gerne mal Jugendliche an, auch wenn die nichts getan haben.


Oder wenn Leute nicht mehr normal lachen können. Lol, rofl. Wenn ich mit Freunden schreibe, dann macht es mir nichts aus, wenn sie es schreiben. Ich komm damit klar, dass das ja mittlerweile Standard ist. Aber wenn Leute etwas witziges hören und dann lol SAGEN, frag ich mich echt ob es so schwer ist, einfach normal zu lachen.


Hachja..

6.6.10 16:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de